Renaturierung des Rheindorfer Baches

Der Rheindorfer Bach wird im Abschnitt Kölnstraße bis Dorotheenstraße renaturiert. Zur Erreichung der Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie hat das Land NRW ein Maßnahmenprogramm für die Entwicklung naturnaher Fließgewässer wie den Rheindorfer Bach aufgestellt. Die vorhandenen Durchlässe Nonnstraße und Dorotheenstraße sollen hydraulisch überprüft und – sofern möglich – so umgestaltet werden, dass die Durchgängigkeit des Gewässers für Wasserlebewesen wiederhergestellt wird. Über 400 m ist das Gewässer derzeit begradigt, die Gewässersohle ist mit Betonschalen befestigt. Die Ufer sind mit Sträuchern und Büschen bewachsen, teilweise ist standorttypischer Baumbestand vorhanden. Der Bach wird unter Hinzunahme von zusätzlichen Flächen verbreitert. Die Böschungen werden teilweise abgeflacht. Durch die Verbreiterung des Profils soll dem Gewässer Raum gegeben werden, sich auszudehnen und sich zu entwickeln. Abhängig von Anregungen und Eingaben, die aufgrund der laufenden Anhörung zu berücksichtigen sind, kann es bis zur Genehmigung noch einige Zeit dauern. Die naturnahe Entwicklung von vielen Gewässern wieder herzustellen ist eine wichtige Zukunftsaufgabe. Auch Bäche benötigen ihren Raum.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *