„Kommunikation auf Augenhöhe” ist der Erfolgsfaktor für gelungene Integration

Lindenhof 1

Am 31.08.2019 habe ich mit der AG Migration und Vielfalt das Quartiersgespräch am neuen Lindenhof fortgesetzt. Die Anwohner*innen nahmen das Angebot gern an und nutzten den Nachmittag zu zahlreichen Gesprächen mit uns.

Binnaz Öztoprak, Stadtver-ordnete im Rat der Stadt Bonn und Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt, erläuterte, dass auch beim  Quartiersdialog am “Am Neuen Lindenhof” unsere Gespräche wieder deutlich machen, wie wichtig es ist, die Menschen abzuholen und einander auf Augenhöhe zu begegnen. „Gemeinsam gestalten wir Vielfalt,“ so Binnaz Öztoprak.“

Lindenhof 2

 

Maßnahmen zum Klimawandel dringend erforderlich

Umweltschutz und Reinhaltung der Luft sind wichtig, um die Lebensqualität in unserer eng besiedelten Stadt zu sichern. Eine diesbezügliche Maßnahme ist das Förderprogramm „Lead City“.

Mit dem vorgelegten Luftreinhalteplan des Landes werden in Bonn zusätzliche Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die Luftwerte zu verbessern. Wir meinen, diese Maßnahmen reichen allein nicht aus.

Wir fordern:

– Ausreichend neue Stellen im Bereich der Stadt- und Verkehrsplanung Diese sollen u.a. dazu dienen, Planungen für zukünftige Förderprogramme und ÖPNV-Verkehrsprojekte vorausschauend vorzu-bereiten und umzusetzen.
– Umfassende Parkraumbewirtschaftung im erweiterten Innenstadtbereich
– Ein Park&Ride-Konzept gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis, das darauf abzielt, an den großen Ausfallstraßen und Bahnhöfen, schwerpunktmäßig außerhalb der Städte, ein ausreichendes Angebot an Parkplätzen zu schaffen.

Unsere Vorschläge zur Verkehrswende finden Sie hier