Mobile Rampen für die Bonner Altstadt

Mobile RampeDie Bonner Altstadt verfügt über ein umfangreiches Angebot an Gastronomie, Dienstleistern und kleinen Ladengeschäften und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Viele Besucher*innen kommen zur Altstadt und genießen die Gastronomie und Geschäfte, aber nur die wenigsten von ihnen sind auch für Menschen mit Behinderung und Rollstuhl-fahrer*innen wegen der Eingangsstufen zugängig.
Das hat ein Stadtteilspaziergang der SPD Bonn Nord gemeinsam mit dem Bonner Wheelmap-Botschafter Karsten Gareis und der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv in der SPD Bonn im letzten Jahr aufgezeigt.
Was ist die Lösung?
Mit mobilen Rampen, die sich einklappen und verstauen lassen, könnten auch Menschen mit Behinderung am regen Leben in Bonns schönstem Stadtteil teilhaben. Ob für Menschen mit Rollstuhl oder Familien mit kleinen Kindern in Kinderwagen: Mobile Rampen verbessern die Mobilität vieler Menschen in der Bonner Altstadt, für die bereits eine Stufe zu einem Geschäft oder einer sozialen Einrichtung eine erhebliche Hürde darstellt.
Wir besuchen Geschäftsinhaber am Freitag, 19.10. auf unserem Rundweg durch die Altstadt und werben für den Kauf einer Mobilen Rampe.

Hier finden Sie unseren Flyer zum Wheelramp und die Presseerklärung.
Hier finden Sie weitere Informationen unter Wahlkreisarbeit.
Siehe auch unter www.facebook.com/SPDbonnnord/ und den Presseartikel im General-Anzeiger Bonn.