Bürgerbegehren “Soll der Neubau eines Schwimmbades in Bonn-Dottendorf gestoppt werden?

Frankenbad - Empfang SPD Bonn-MitteDer Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 03. Mai 2018 dieses Bürgerbegehren für zulässig erklärt. Da der Stadtrat sich aber dem Bürgerbegehren nicht anschloss, kommt es nun zum Bürgerentscheid. Dieser wird als reine Briefabstimmung ab Anfang Juli bis Freitag, 03. August 2018 durchgeführt. Wir hatten uns an vielen Ständen in unseren drei Wahlkreisen bei der Unterschriftenaktion im Frühjahr 2018 beteiligt und werden dies auch jetzt wieder während des Abstimmungszeitraums tun. Das ist bitter nötig, wollen wir doch das Frankenbad im Bonner Norden erhalten. Mit Plakataktionen und Ständern werden wir für ein “Ja” für den Bürgerentscheid werben.

Das Frankenbad ist das meist besuchte Hallenbad der Stadt und das einzige im Bonner Norden mit einem Einzugsbereich von 40% der Bonner Bevölkerung – nicht berücksichtigt sind rund 30.000 Neubürgerinnen und -bürger bis 2030, die größtenteils durch Nachverdichtung im Bonner Norden zu erwarten sind.

Es ist das Schulschwimmbad schlechthin. Selbst mit dem geplanten Bad im Wasserland ist ein flächendeckendes Schulschwimmen nach Aussage des Stadtsportbundes nicht möglich.

Teile des Bonner Nordens sind seit langem soziale Brennpunkte. Gerade einkommensschwächeren Familien wird das Schwimmen erschwert. Das Frankenbad erfüllt hier eine wichtige soziale Funktion; eine weitere Reduzierung des Freizeitangebots ist dem sozialen Frieden nicht zuträglich.

Weitere Informationen finden Sie unter  www.bonn-sagt-ja.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *