Bebauung am Chlodwigplatz

Erhaltungssatzung für das Gebiet  rund um den Chlodwigplatz ist  beschlossen.

Die Verwaltung hat uns zugesagt,  zur Erhaltung der Baustruktur aus der französischen Besatzungszeit baldmöglichst eine Erhaltungssatzung aufstellen. Diese soll der Bezirksvertretung vorgestellt werden.
Diese Satzung schützt zukünftig die vorhandenen Strukturen vor einem Rückbau und sichert ihren Bestand. Der Schutz der Gebäude vor Abriss wirkt auch schon während der Aufstellung der Satzung.

Wir, die SPD Bonn-Nord, setzen uns mit dafür ein, dass das Ortsbild durch die Neubebauung nicht beeinträchtigt wird. Der Chlodwigplatz und seine Umgebung sind der einzige “grüne” Platz in der Äußeren Nordstadt – geprägt durch eine umgebende ruhige Architektur. Dies soll erhalten bleiben. Überdies ist bei der Umsetzung des Masterplans Innere Stadt die Umgestaltung des Clodwigplatzes und seines Umfeldes im Rahmen des Leitmotivs „Grüne Trittsteine“ ab 2018 geplant. Daran halten wir fest.

Weitere Informationen unter:

Beschlußvorlage der Verwaltung vom 29.12.2016

Stellungnahme der Verwaltung vom 25.11.2016: Stellungnahme der Verwaltung zum Antrag auf Verlängerung der Veränderungssperre um zwei Jahre

Antrag auf Verlängerung der Veränderungssperre vom 02.11.2016

Drucksache 1510074: Aktualisierung des Aufstellungsbeschlusses des Rates vom 15.05.2014 für den Bebauungsplan Nr. 6522-2 der Bundesstadt Bonn für ein Gebiet im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Nordstadt, „Chlodwigplatz“ (27.02.2015)

Beschlussvorlage zur Veränderungssperre: Erlass einer Veränderungssperre für ein Gebiet im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Nordstadt, zwischen Kaiser Karl-Ring, Karlschule, Ellerstraße und Chlodwigplatz vom 04.02.2015

Drucksache 1412621: Bürgerantrag: Erlass einer städtebaulichen Erhaltungssatzung für die Siedlung am Chlodwigplatz und Erstellung eines Konzeptes zur Aufwertung der Grünanlage vom 19.10.14

Ergänzungsblatt zum Bürgerantrag 1412621 

Stellungnahme der Verwaltung zum Bürgerantrag 1412621

Drucksache 1411167 – Beschlussvorlage Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 6522-2 der Bundesstadt Bonn für ein Gebiet im Stadtbezirk Bonn, Ortsteil Nordstadt, zwischen Kaiser Karl-Ring, Karlschule, Ellerstraße und Chlodwigplatz vom 15.05.2014

Übersichtsplan zum Bebauungsplan. Es betrifft die Villa am Kaiser-Karl-Ring Nr. 42 sowie das daran anschließende leerstehende Gebäude am Kaiser-Karl-Ring Nr. 44.

Es betrifft die Villa zum Chlodwigplatz hin sowie das daran anschließende leerstehende Gebäude am Kaiser-Karl-Ring Nr. 42-46. Der Rat hat einstimmig auf seiner Sitzung am 08.04.2014 die Aufstellung eines Bebauungsplans nach §§2 (ff) BauGB mit Bürgerbeteiligung gefordert. Besonderes Augenmerk soll darauf gerichtet werden, dass das Ortsbild nicht beeinträchtigt wird. “Die Gebäudehöhen sollen sich bei einer Neubebauung an die Straßenrandbebauung des Kaiser-Karl-Ringes orientieren und durch eine maximal viergeschossige Bebauung mit Satteldach entsprechend festgesetzt werden”, heißt es in der Vorlage.

Es liest sich weiter: “Im Rahmen des weiteren Verfahrens sind dann die städtebaulichen Zielsetzungen unter Beteiligung der Bürger zu entwickeln.”